Die Spieler sind in der Winterpause – doch wie nötig ist die tatsächlich? Sind Spieler im Dezember ausgelaugt? Und hat das dann mehr Verletzungen zur Folge? Die entstandenen Verletzungen bzw Verletzungstage – also alle Tage, die Spieler aufgrund von Verletzungen aussetzen mussten – der Spielzeiten 2010/11 bis 2015/16, aufgelistet nach Monaten:

Grafik: Verletzungen und Verletzungstage nach Monaten. Die meisten Verletzungen bzw. Verletzungstage entstehen im März.

Hinweis: Eine Verletzung wird dem Monat zugeordnet, in dem sie entstanden ist.

Die Grafik zeigt: Der Monat mit den meisten Verletzungen bzw. entstandenen Verletzungstagen ist der März. Hier gab es seit der Saison 2010/11 insgesamt 955 Verletzungen. Daraus entstanden sind 18.162 Verletzungstage.

Der Dezember ist entgegen der Erwartung der Monat mit den drittwenigsten Verletzungen (560/10.119). Hier gilt es aber auch zu bedenken, dass mindestens eine Woche im Dezember bereits zur Winterpause gehört, die Spieler also Urlaub haben.

Auch der November, als letzter “vollständiger” Monat, ist im Sechs-Jahres-Schnitt allerdings eher verletzungsarm (750/14.978).