fussballverletzungen.com

Statistische Auswertung von Verletzungsdaten

Schlagwort: Außenbandriss im Sprunggelenk

Die häufigsten schweren Verletzungen bis zur Winterpause 2016/17

Nachdem wir uns die häufigsten Ausfallgründe bis zur Winterpause angeschaut haben, heute mal ein etwas genauerer Blick. Denn erwartungsgemäß liegen bei den häufigsten Ausfallgründen weniger schwere Verletzungen, Blessuren und Erkrankungen vorne. Schwerer treffen die Vereine jedoch andere Verletzungen. Hier der Überblick über die häufigsten Verletzungen mit mindestens zwei Wochen Pause:

Grafik: Die häufigsten schwereren Verletzungen. Der Muskelfaserriss ist am häufigsten. Weiterlesen

Die häufigsten schweren Verletzungen der Saison 2015/16

Die häufigsten Ausfallgründe der Saison 2015/16 haben wir uns angeschaut – vorne liegen eine ganze Menge Verletzungen, die nicht wirklich viele Tage Pause mit sich bringen. Doch welche schwereren Verletzungen waren am häufigsten? Die Daten für Ausfallgründe mit mindestens 14 Tagen Pause:

Grafik: Die häufigsten schweren Verletzungen der Saison 2015/16. Muskelfaserrisse sind am häufigsten.

Can glaubt an EM-Teilnahme – zurecht?

Emre Can hat das Weiterkommen in der Europa League im Sensationsspiel gegen Dortmund teuer bezahlt. Die Diagnose lautet Außenbandriss im Sprunggelenk. Dennoch gaubt der deutsche Nationalspieler an eine EM-Teilnahme – zurecht? Die Daten aus der Bundesliga machen Hoffnung:

Grafik: Pause mit Außenbandriss im Sprunggelenk. Die Hälfte der Verletzten ist nach spätestens 27 Tagen wieder fit.

Die häufigsten Verletzungsarten: Bänderverletzungen

Es geht weiter mit der großen Bilanz der häufigsten Verletzungsarten. Nach den Muskeln sind heute die Bänder an der Reihe: Welche Bänderverletzungen kamen in der Bundesligasaison 2014/15 am häufigsten vor? Die Daten:
Grafik: Die häufigsten Bänderverletzungen. Am häufigsten sind Bänderrisse. Weiterlesen

Knoche mit Außenbandriss im Sprunggelenk: Wie lange fehlen Spieler damit?

Robin Knoche hat keinen leichten Saisonstart hinter sich. Früher mal Stammspieler beim VfL Wolfsburg, hat er in dieser Spielzeit noch keine Pflichtspielminute absolviert. Jetzt der nächste Rückschlag: Ein Außenbandriss im Sprunggelenk, zugezogen im Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Hertha BSC, wird ihn zur Pause zwingen. Aber wie lange genau? Die Daten:Grafik: Pause mit Außenbandriss im Sprunggelenk. Die Hälfte ist nach 18 Tagen wieder fit.

BVB bestätigt: Außenbandriss im Sprunggelenk bei Reus – wie lange fehlt er?

Die Diagnose ist da: Marco Reus hat einen Außenbandriss im Sprunggelenk erlitten. Damit wird er zwar ausfallen, aber bei weitem nicht so lange wie bei einer erneuten Syndesmosebandverletzung. Der BVB geht davon aus, dass Reus nach der Winterpause wieder ins Training einsteigt, unsere Daten sind genauso optimistisch:

Pause mit Außenbandriss im Sprunggelenk