In unserer neuen Kategorie “Stimmen aus dem Krankenlager” wollen wir für euch zusammenfassen, was die aktuell verletzten Spieler bei Twitter in der zurückliegenden Woche vom Krankenbett gezwitschert haben.

Martinez: Die Schuhe fürs Comeback sind schon da

Bayerns Javi Martínez laboriert derzeit noch an seinem Kreuzbandriss. Er selbst meldete unter der Woche aber schon Mal sein Comeback an. Und präsentierte auf dem Trainingsgelände das passende Schuhwerk dafür:

Hummels und Reus: Der eine hofft, der andere bedankt sich

Sie sind nur zwei Spieler auf der langen Krankenliste des BVB – die Vorzeichen bei Marco Reus und Mats Hummels sind jedoch unterschiedlich. Während Hummels diese Woche bei Twitter die leise Hoffnung äußerte, am Wochenende gegen Frankfurt zum ersten Mal nach seiner Bänderdehnung wieder auf dem Platz zu stehen…

…muss der andere sich damit abfinden, wieder einmal in diesem Jahr für längere Zeit auszufallen. Nach seinem Außenbandriss im Sprunggelenk bedankte sich Marco Reus bei allen Fans, die ihm nach seiner Verletzung Mut gemacht haben:

Di Santo: Trotz Verletzung beim Derby

Auch ein anderer brauchte diese Woche viel Aufmunterung: Franco Di Santo von Werder Bremen fasste sich im Training ans Knie – und fiel mit einer Außenbandzerrung für das Derby gegen den HSV aus. Der Stürmer bedankte sich erst bei allen Anhängern für die Genesungswünsche…

…und ließ es sich dann nicht nehmen, seine Mannschaft kurz vor dem Spiel über Twitter kräftig anzufeuern – vorbildliche Einstellung:

Donnerstagabend musste Di Santo die Fans dann aber doch noch einmal enttäuschen: Seine Verletzung werde ihn noch “einige Wochen” am Fußball spielen hindern, teilte er mit:

Köln: Trio arbeitet am Comeback

Beim 1. FC Köln stehen drei Spieler wieder auf dem Rasen, die zuletzt angeschlagen waren. Simon Zoller (Muskelfaserriss),  Marcel Risse (Meniskusglättung) und Kazuki Nagasawa (Infekt) sind wieder im Lauftraining – für den Verein Grund genug, ein verschwitztes Trainingsbildchen zu posten:

Baumjohann: Bergfest erreicht?

Und zum Schluss noch mal eine kleine Meldung aus der Kreuzbandriss-Reha: Alexander Baumjohann, im August mit dem zweiten Kreuzbandriss innerhalb eines Jahres, hat die ersten zwölf Wochen der Wiedergenesung überstanden – und feierte das auf Twitter:

Gemeinhin gelten ja 6 Monate als Standardausfallzeit bei Kreuzbandrissen (auch wenn das statistisch so nicht ganz stimmt) – das heißt Alex Baumjohann kann Bergfest auf dem Weg zum Comeback feiern. Wir wünschen weiterhin alles Gute!