Weiter geht’s mit der Hinrundenbilanz: Heute sind die Auswechslungen an der Reihe. Insgesamt 68 Mal mussten Spieler in der Hinrunde vorzeitig wegen Verletzungen vom Platz. Am häufigsten traf es Bremen und Ingolstadt – jeweils achtmal mussten Spieler runter. Zum Vergleich: Bei Wolfsburg war es in der gleichen Zeit nur ein Wechsel, der eine Verletzung als Grund hatte. Die kompletten Daten:
Grafik: Verletzungsbedingte Wechsel. Ingolstadt und Bremen hatten die meisten, Wolfsburg die wenigsten.

Bei den Spielern hat es Hannovers Artur Sobiech und Dortmunds Marco Reus am häufigsten erwischt. Allerdings mussten beide “nur” zweimal runter. Überhaupt sind die verletzungsbedingten Auswechslungen im Vergleich zur Hinrunde 2014/15 seltener geworden. Damals waren es noch 87, jetzt sind es nur noch 68.

Was den Zeitpunkt betrifft bleibt alles beim alten: Die meisten verletzungsbedingten Wechsel gibt es in der Halbzeitpause.