Heute startet die Europameisterschaft in Frankreich. Doch für einige ist der Traum schon vor dem Turnierstart ausgeträumt – aufgrund von Verletzungen. Bitte: Würde man alle Ausfälle in ein Team stecken, könnte sich das bei der EM durchaus sehen lassen. Die Top 11 der Spieler, die die EM verletzt verpassen:

Grafik: Die Top 11 der Spieler, die die EM verletzt verpassen.

Fotos: Butland: Will bcfc / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0) | Coentrão: Майоров Владимир / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0) | Varane: Xavier NALTCHAYAN / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0) | Kompany/Drmic: Steindy / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0) | Carvajal: Ido Oriane Photography / Flickr via Wikimedia Commons (CC BY 2.0) | Reus/Gündogan: Michael Kranewitter / Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0) | Marchisio: Илья Хохлов / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0) | Oxlade-Chamberlain / Welbeck: Stanislav Vedmid / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0) | released under CC BY-SA 3.0

 

Außerdem fehlen verletzt (sozusagen die “Ersatzspieler” der Verletzungs-Elf):
Tor: Rob Elliot (IRL), Mattia Perin (ITA)
Abwehr: Holger Badstuber (GER), Aymeric Laporte (FRA), Nicolas Lombaerts (BEL), Jeremy Mathieu (FRA), Antonio Rüdiger (GER), Luke Shaw (ENG), Kurt Zouma (FRA)
Mittelfeld: Chris Brunt (NIR), Denis Cheryshev (RUS), Danny (POR), Igor Denisov (RUS), Alan Dzagoev (RUS), Alan Judge (IRL), Marco Verratti (ITA)
Angriff: Renato Steffen (SUI)