fussballverletzungen.com

Statistische Auswertung von Verletzungsdaten

Die Verletzungstabelle 2014/15

Die Saison ist vorbei – Zeit, um auch diesmal wieder zu schauen, welchen Verein es in diesem Jahr in Sachen Verletzungsprobleme am härtesten getroffen hat. Die Verletzungstabelle für die Bundesliga-Saison 2014/15:
Grafik: Die Verletzungstabelle 2014/15. Gladbach hat die wenigsten, Schalke die meisten Verletzungssorgen gehabt.

Wie immer zählen die Verletzungstage

Auch diesmal stehen die Verletzungstage, also die Tage, an denen ein Spieler seinem Verein wegen einer Verletzungs oder Erkrankung fehlte, bei der Berechnung der Tabelle im Mittelpunkt. Die Summe aller Verletzungstage gibt den Ausschlag, dividiert durch die Kadergröße des jeweiligen Vereins – denn natürlich haben Vereine mit größerem Kader auch erstmal mehr Verletzungstage (“halbe” Spieler in der Kadergröße entstehen durch Winterzugänge). Heraus kommt am Ende die durchschnittliche Anzahl an Verletzungstagen pro Spieler für jedes Team.

Die Ergebnisse in Kurzform: Gladbach top, Schalke flop

Im Großen und Ganzen hat sich am Gesamtbild der Hinrunde nicht großartig etwas verändert: Gladbach, Paderborn und Hoffenheim hatten die wenigsten Verletzungssorgen (wenn auch nur Gladbach dies wirklich in eine gute Tabellenplatzierung ummünzen konnte).

Und auch hinten kommen stehen alte Bekannte: Schalke hat nach wie vor die mit Abstand meisten Verletzungstage, auch die Bayern können mit Fug und Recht behaupten, in dieser Saison einiges an “Verletzungspech” gehabt zu haben.

Noch tiefer reingerutscht im Vergleich zur Hinrunde ist Frankfurt, das vor allem zum Saisonende aufgrund der vielen Ausfälle von Schlüsselspielern auf dem Zahnfleisch ging. Der BVB hat sich hingegen in der zweiten Saisonhälfte noch bis auf Platz 13 hochgearbeitet – eine Erklärung für die große Aufholjagd?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*