Welche Vereine haben mehr, welche mit weniger Muskelverletzungen zu kämpfen? Auch in der Hinrunde der aktuellen Bundesligasaison sind die Verletzungsmuster bei den Teams wieder auffallend unterschiedlich. Die kompletten Daten:
Grafik: Vereine mit den meisten Muskelverletzungen, Hinrunde 2015/16. Mainz 05 hat den höchsten, Ingolstadt den niedrigsten Anteil.

Mainz 05 (45,5% Muskelverletzungen), schon in der vergangenen Saison unter den Teams mit den meisten Muskelverletzungen, führt die Tabelle an. Auch Bayern (43,2%) und Hoffenheim (39,6%) sind wieder vorne mit dabei.

Beim “Spitzenreiter” der vergangenen Saison, der HSV, ist der Anteil der Muskelverletzungen zwar zurückgegangen (32,9%). Das ist aber nach wie vor ein Platz im oberen Drittel. Außerdem hat der HSV nach absoluten Zahlen nach wie vor die meisten Muskelverletzungen zu beklagen (23).

Überraschend gut schneidet Schalke ab (9,7%) – zur Erinnerung: Die Schalker sind das Team mit den meisten Verletzungstagen in der Hinrunde. An den früher viel diskutierten Muskelverletzungen lag das also diesmal nicht.

Einen noch besseren Wert erreicht Ingolstadt (4,8%). Wo dort die Verletzungen herkommen? Ingolstadt hat zwar so gut wie keine Muskelverletzungen, dafür aber eindeutig ein Bänderproblem.

Es bleibt die Frage: Woher kommen die unterschiedlichen Werte? Liegt es am Training? Der Spielweise? An etwas anderem?