Welche Verletzungsarten waren in der Hinrunde der Bundesliga-Saison 2021/22 am häufigsten? Im Vergleich zu früheren Auswertungen zeigt sich: Auch hier macht sich die Corona-Pandemie bemerkbar. Die Daten:

Grafik: Verletzungen nach Art Bundesliga-Hinrunde 2021/22. Muskelverletzungen sind am häufigsten, es folgen Erkrankungen und Blessuren.

Zum ersten Mal haben Erkrankungen den zweitgrößten Anteil (26,3%) an allen Verletzungen – das ist wohl auf die zahlreichen Corona-Ausfälle zurückzuführen. Ganz vorne liegen Muskelverletzungen mit 31,8 Prozent – das ist nicht weiter überraschend. Bis auf eine Ausnahme, als kleinere Blessuren bzw. Folgebeschwerden die häufigste Verletzungsart ausmachten (Saison 2019/20) war das immer so.

Leicht anderes Bild, betrachtet man die Verletzungstage

Wenn man die “Schwere” der Verletzungen betrachtet, also wie viele Verletzungstage (Tage die ein Spieler ausfällt) aus den einzelnen Verletzungsarten entstehen, dann steigt der Anteil von potentiell “schwereren” Verletzungen wie Bänder- oder Sehnenverletzungen.

Grafik: Verletzungstage nach Art Bundesliga-Hinrunde 2021/22. Muskelverletzungen sind am häufigsten, es folgen Erkrankungen und Blessuren.

Allerdings nicht so sehr, dass, wie in früheren Auswertungen zu beobachten, Bänderverletzungen im Ranking nach vorne klettern und Erkrankungen zurückfallen würden. Auch das ist ein Indiz für den großen Einfluss von Corona in dieser Saison.